SARS-CoV-2: Impffortschritt kommt langsam voran

Deutsches Ärzteblatt vom Dienstag, 17. August 2021

Das Impftempo in Deutschland bleibt weiter auf einem sehr niedrigen Niveau. Gestern wurden 249.465 Impf­dosen verabreicht, wie aus Daten des Impfdashboards von Robert-Koch-Institut (RKI) und dem Bundes­ministerium für Gesundheit (BMG) hervorgeht.

Davon waren allerdings 185.922 Dosen Zweitimpfungen. Eine erste Impfung erhielten somit gestern 63.543 Men­schen. Zum Vergleich: Die bisher meisten Impfungen gab es am 9. Juni 2021. Damals wurden an einem Tag 1,42 Millionen Impf­ungen vorgenommen.

Vollständig immunisiert sind demnach in Deutschland nun rund 47,8 Millionen Menschen oder 57,5 Prozent der Gesamtbe­völkerung. Mindestens eine erste Impfung erhalten haben knapp 52,7 Millionen Menschen oder 63,3 Pro­zent aller Einwohner.

Als letztes der 16 Bundesländer hat Sachsen die Marke von 50 Prozent bei den vollständig ge­impften Ein­wohnern fast erreicht – die dafür nötige Spritze haben dort jetzt 49,9 Prozent bekommen. Beim Spitzen­reiter Bremen sind es inzwischen 68 Prozent der Einwohner.

Mindestens einmal geimpft sind in Bremen 72,5 Prozent der Einwohner. In Sachsen sind es 53,6 Prozent. © may/dpa/aerzteblatt.de


/André Havergo, stock.adobe.com

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen