Eine Coronapandemie der Ungeimpften

Deutsches Ärzteblatt vom Dienstag, 7. September 2021


In Deutschland sind bisher 61,4 Prozent der Menschen vollständig gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft. Das geht aus Zahlen des Robert-Koch-Instituts vom heutigen Dienstag hervor (Stand: 9.21 Uhr).

Demnach wurden gestern 118.545 verabreichte Impfdosen gemeldet. Etwa 54,8 Millionen Menschen (65,9 Prozent) haben inzwischen mindestens eine Impfung bekommen.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) rief via Twitter erneut zum Impfen auf. „Bei Inzidenz und auf Intensivstationen sehen wir: Wir erleben eine anwachsende Pandemie der Ungeimpften. Alle, die können, sollten sich ihren Schutz holen!“

Unter den Bundesländern verzeichnet Bremen laut RKI mit 76,0 Prozent den höchsten Anteil Erstgeimpf­ter. Der Stadtstaat zählt mit 71,4 Prozent auch den höchsten Anteil an vollständig geimpften Einwohnern.

Sachsen steht mit 55,6 Prozent Erstgeimpfter und 52,4 Prozent vollständig geimpfter Einwohner am Ende beider Ranglisten.

Die Impfkampagne gegen den Erreger SARS-CoV-2 hatte in Deutschland Ende vergangenen Jahres begonn­en. Mittlerweile können sich Menschen unabhängig von der bisher gültigen Prioritätenliste um einen Ter­min bemühen.



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen