Corona: WHO rechnet mit 236.000 Opfern in Europaregion bis Dezember

Deutsches Ärzteblatt vom Montag, 30. August 2021


Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rechnet in der Europaregion mit 236.000 Todesfäll­en durch COVID-19 von Ende August bis zum 1. Dezember. Das sagte WHO-Regionaldirektor Hans Kluge bei einer Pressekonferenz heuet in Kopenhagen.

In der Region, die 53 Länder in Europa, dem Kaukasus und Zentralasien umfasst, sei die Zahl der Todesfälle allein in der vergangenen Woche um elf Prozent gestiegen, so der Belgier. Die Prognose stammt vom Insti­tute for Health Metrics and Evaluation der Universität von Washington in Seattle.

Hintergrund für den Anstieg seien vor allem die hochansteckende Delta-Variante, Lockerungen der Corona-Maßnahmen in vielen Ländern und das erhöhte Reiseaufkommen über den Sommer, sagte Kluge.

Beson­ders in den Ländern des Balkans, des Kaukasus und in Zentralasien sei ein steiler Anstieg der Neuinfektionen zu verzeichnen, so Kluge weiter.



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen