Corona: Impfquote steigt nur langsam, mehr Neuinfektionen

Deutsches Ärzteblatt vom Dienstag, 3. August 2021

Die Quote der vollständig gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpften Menschen steigt nur langsam. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) von heute lag sie zuletzt bei 52,6 Prozent der Bevölkerung, nach 52,3 Prozent am Vortag.

Zuletzt wurden 274.941 Dosen verabreicht, wie aus den Daten hervorgeht (Stand 9.25 Uhr). Höhepunkt war der 9. Juni mit mehr als 1,4 Millionen Dosen. Die höchsten Quoten der vollständig Geimpften in den 16 Bundesländern gibt es in Bremen (62,1 Pro­zent) und im Saarland (56,3 Prozent).

Gerade bei den Erstimpfungen geht es derzeit nur langsam voran – daher hatte Bundesgesundheits­mi­nister Jens Spahn (CDU) die Bürger nochmals ermuntert, sich möglichst bald impfen zu lassen.

Die Coronainzidenz ist in Deutschland unterdessen erneut leicht angestiegen: Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) von heute Morgen lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 17,9. Am Vortag betrug der Wert 17,8, am Dienstag der Vorwoche 14,5.

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 1.766 Coronaneuinfektio­nen. Die Zahlen geben den Stand des RKI-Dashboards von 3.15 Uhr wieder. Vor einer Woche hatte der Wert für Deutschland bei 1.545 Neuansteckungen gelegen, in den Tagen danach war er jedoch deutlich über 2.000, am Donnerstag sogar über 3.000 gestiegen.

Die Inzidenz war in der Pandemie bisher Grundlage für viele Coronaeinschränkungen, etwa im Rahmen der Ende Juni ausgelaufenen Bundesnotbremse. Künftig sollen daneben weitere Werte wie Krankenhausein­weisungen stärker berücksichtigt werden.

Bundesweit wurden den Angaben zufolge binnen 24 Stunden 19 Todesfälle in Verbindung mit einer SARS-CoV-2-Infektion verzeichnet. Vor einer Woche waren es 38 Todesfälle gewesen. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.773.875 nachgewiesene Infektionen mit SARS-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit etwa 3.658.300 an. Die Zahl der Menschen, die an oder in Verbindung mit einer nachgewiesenen Infektion mit SARS-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 91.679. © dpa/aerzteblatt.de


/André Havergo, stock.adobe.com

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen